03535(4041-0) info@fensterbau-ee.de

„Mit den neuen

       Fenstern haben wir

   die Heizkosten

        im Griff!

„Mit Sicherheit“

Qualitätsfenster von Fensterbau Elbe Elster

Fensterbau Elbe-Elster GmbH – Ihr zuverlässiger Partner in Sachen Fenster, Türen und mehr …

Das modern Profilsystem

Die VEKA Fenster-Systeme sind moderne, seit Jahren bewährte und besonders vielseitige Profilsysteme.
Hochschlagzähe Mehrkammer-Profile sowie spezielle, großzügig dimensionierte …

Der perfekte Eingang

Weil Haustüren so ein wichtiger Dreh- und Angelpunkt in unserem Leben sind, sind sie auch extremen Belastungen ausgesetzt – bei jedem Wetter, Tag für Tag. Ob wir abends spät nach einer Party …

praktisch und komfortabel

Fensterbau Elbe Elster stellt mit seinem vielseitigen Aufsatzrollladenprogramm Lösungen für einfache und ausgefallene Fensterkonstruktionen zur Verfügung …

Optimale Lösungen

Insektenschutzlösungen von der Fensterbau Elbe Elster GmbH  sind maßgeschneidert und passen an alle Fenster und Türen. Sie lassen sich drehen, rollen, schieben oder ganz einfach einhängen …

Fenster und Türen – konfigurieren leicht gemacht

Qualität, die zählt – Herzlichkeit, die verbindet

Woidke macht mit „ZukunftsTour Heimat“ Stopp bei der Herzberger Fensterbau Elbe-Elster GmbH im Gewerbegebiet.

HERZBERG Der Landkreis Elbe- Elster war Station der „ZukunftsTour Heimat“ von Ministerpräsident Dietmar Woidke. Ziel war auch die Firma „Fensterbau Elbe Elster GmbH“ in Herzberg. „Qualität, die zählt – Herzlichkeit, die verbindet“ – getreu nach diesem Motto produziert die Firma seit dem Jahr 2000 Kunststofffenster und -türen überwiegend für den deutschen Markt. Am Stammsitz im Herzberger Gewerbegebiet haben der Geschäftsführer Jens Böttcher sowie die beiden Inhaber Uwe Schädel und Heiko Zwiebel festgehalten, beschäftigen derzeit 85 Mitarbeiter und 45 freiberufliche Verkäufer europaweit. Sie bauten kontinuierlich die Produktionskapazitäten aus, 2016 wurde beispielsweise in den vollautomatischen Fensterbau investiert, um so auch technische Vorgaben zu Wärmeschutzrichtlinien zu realisieren. Nur so gelingt es der regionalen Firma als Hersteller den Fachhandel mit mehr als 1300 Kunden wöchentlich/monatlich zu beliefern. Selbst ein eigener Fuhrpark mit zehn Fahrzeugen gehört dazu, die all jene Herzberger Fenster deutschlandweit ausfahren.
Sie beliefern Bauelementehändler und Tischlereien. „Der Privatkunde kann unsere Fenster aus Herzberg über den Fachhandel bestellen“, sagte Heiko Zwiebel. Wie die Qualitäts-Kunststofffenster und Türen in geprüfter VEKA Kunststoffprofilqualität hergestellt werden, überzeugte sich Ministerpräsident Dietmar Woidke vor Ort bei einem Betriebsrundgang. „Zur Sprache kam dabei die Struktur des EE-Kreises und damit die viel zu weit entfernte Anbindung an die Autobahn, die mit einer Stunde hart zu Buche schlägt“, unterstrich Uwe Schädel. Da das Unternehmen zudem Türöffner für soziale Projekte war und ist, hatte man gleich verschiedene Vertreter eingeladen, um ins Gespräch zu kommen. Großes Interesse zeigte ebenfalls Herzbergs Bürgermeister Karsten Eule-Prütz sowie Wirtschaftsförderin Gabi Lang. „ZukunftsTour Heimat“ hieß aber auch, sich mit Zugewanderten und Rückkehrern sowie Partnern des Unternehmens zu unterhalten. Ministerpräsident Dietmar Woidke (2.v.l.) lässt sich von Heiko Zwiebel (l) die Produktion erläutern.
Foto: S. Wuerth  SWB/sn

Wir bauen – für unsere Kundschaft